Bericht von der Generalversammlung vom 12.1.2019

Am Samstag, den 12.01.2019 findet Abends um 19.00 Uhr die Generalversammlung unserees Vereines statt.

 

Der Präsident Ludger Giesing konnte 68 Gäste, unter ihnen Jörg Welling von trinkgut mit den neuen Festwirten Jochen Vohrmann und Claudius Jochmann, in der Schreiner- Werkstatt der Familie Rottstegge begrüßen.

Wie jedes Jahr wird anfangs der verstorbenen Mitglieder, diesmal ganz besonders dem letztes Jahr verstorbenen Werner Verdirk, gedacht.

Danach folgte das Verlesen von Protokoll und Jahresbericht durch den Schriftführer Steffen Garvert und der Kassenbericht von Rainer Schluse, welcher ein erfreulich kleines Defizit aufweist.

Es standen keine Vorstände zur Wahl. Aber bei den Fahnenoffizieren war der 3-Jahres- Turnus für zwei Positionen um. Bernd Nienhaus stellte sich nach neun Jahren nicht mehr zur Wahl. Sein Amt übernahm Alexander Schmitz nachdem der sich in geheimer Wahl durchgesetzt hatte. Marcel Böing konnte nach drei Jahren für mindestens drei weitere Jahre wieder als Fahnenoffizier verpflichtet werden,

Der 2-Jahres-Turnus der Kassenprüfer Heiko Dunkel und Bernd Seggewiß ist um und sie werden nach geheimer Abstimmung von Helmut Wevering und Heiner Nienhaus ersetzt.

Gildemeister werden bei jeder Generalversammlung neu bestimmt und dieses Jahr übernehmen Bernd Seggewiß und Lars Föcking die Funktionen von Felix Möllmann und Jonas Wevering.

Der Haupt-Tagespunkt war die Vorstellung der neuen Festwirte, hinter denen Jörg Welling von trinkgut Welling in Rhede steht, und die Konditionen des geschlossenen Vertrags. In diesem Zuge wurde auch der Ablauf des diesjährigen Schützenfestes durchdiskutiert. Besonders die Situation am Einlass bei zu voller Festscheune beim Tanz in den Mai war Thema. In den letzten Jahren wurde der Abend immer beliebter und der Zutritt musste abends beschränkt werden. Die Versammlung sucht nach Lösungen, die alle zufrieden stellen.

Zum Schluss bittet der Sportwart Matthias Garvert die Schützen eine Fußballmannschaft für das alle drei Jahre stattfindende Pater Kempers Turnier aufzustellen mit der sich der Verein sehen lassen kann.